Aktuelle Luftbilder und Video 2021

 von Oberwallmenach

Luftbilder 2017

Luftbilder von Oberwallmenach

wappenimFeld.jpg

Backhaus

Ehemals am Dorfeingang von Niederwallmenach kommend, heute schon fast in der Dorfmitte, befindet sich das alte Backhaus (Backes) zusammen mit dem alten und dem derzeitigen Feuerwehrgerätehaus. Das Gebäude wurde Ende des 18. Jahrhunderts erbaut.

Am 11.11.1992 wehte ein stürmischer Wind die weit über 100 Jahre alte Linde um. Materiell ging einiges zu Bruch, jedoch kam glücklicherweise niemand zu schaden. Knapp zwei Jahre später erfuhr der Dorfbrunnen eine Neugestaltung und auch ein neuer Lindenbaum schmückt den Platz nun wieder. Auf den Tag genau zwei Jahre nach dem Unglück feierte die Bevölkerung die Einweihung des beliebten Treffpunkts. Somit war auch eine neue Tradition geboren - jedes Jahr am 11.11. wird der "Tag des Baumes" in Oberwallmenach begangen. Außerdem ist der Platz auch Austragungsort für das jährlich im Juli stattfindende Lindenfest.

2011/12 stand die Renovierung der Backstube auf dem Plan. Rund um den Backofen wurden neuer Estrich eingebaut und Bodenfliesen verlegt. Fachmännische Hände besserten den Putz an den Wänden aus und der Raum erhielt einen neuen Anstrich. Damit soll auch den folgenden Generationen die Möglichkeit des Brotbackens erhalten bleiben.

Seit 1984 verfügt die Gemeinde über ein eigenes Wappen. "In rotem Schild ein goldener Reichsapfel".

Dieses Symbol ist das alte Gerichtssiegel des Vierherrengerichtes Oberwallmenach zu dem der Ort bis 1775 mit den Dörfern Lautert und Rettershain gehörte.

Die Genehmigungsurkunde zum Führen des Wappens vom 08.07.1983 als pdf-Datei.

Rhein-Zeitung vom 28.12.1984